Allgemein

Bauch Beine Po – So bringen wir sie in Form

Bald ist der Sommer  da und du findest, du hast zu viel auf den Rippen? Besonders dein Bauch, deine Beine oder dein Po gefallen dir nicht? Der Winter kommt und du möchtest deine guterhaltene Figur beibehalten? Dann gibt es nur einen Tipp: Auf in das nächste Fitnessstudio. Doch, wer mag sich schon bei Hitze oder bei Kälte dazu aufraffen in ein Fitnessstudio zu gehen um sich dort abzurackern? Kaum jemand, denn viel lieber geht man an den See oder kuschelt sich in das Sofa mit einer heißen Tasse Kakao. Doch, ohne Weiteres kommt man nicht zu einem straffen, wohlgeformten Körper. Hier also der Geheimtipp: Hometraining. Überall kann man sich trainieren: Wenn man TV schaut, im Bett liegt oder in jedem weiteren Zimmer.

Ab wann werden die Übungen effektiv?

Du solltest schon etwas Zeit investieren, am besten solltest du die Aufgaben 2-3x pro Woche für 20 oder 30 Minuten machen. Dadurch werden deine Muskeln entsprechend beansprucht und du verbrauchst Kalorien. Doch vergiss niemals, dich vorher zu dehnen, bzw. deine Muskeln langsam an die Tätigkeit zu gewöhnen. Dadurch vermeidest du zu starken Muskelkater und Verletzungen, wie z.B. Zerrungen. Es reicht schon aus, wenn du 5 Minuten auf der Stelle läufst oder gehst.

Für einen flachen BauchBeautiful young girl doing exercises at home

Um einen kleinen Einstieg in das Hometraining zu erhalten, hier ein paar Übungen:

1. Lege ein ausgebreitetes Handtuch unter dir und winkel deine Beine an. Fass dann das Handtuch an den Enden bei deinem Kopf an und achte darauf, das deine Ellenbogen nach Außen zeigen. Nun rolle langsam deinen Körper nach oben. Deine Lendenwirbel bleiben aber auf dem Boden. Sollte zwischen deinem Kinn und deinem Brustkorb eine Faust noch zwischen passen, dann halte diese Position für einen Augenblick und rolle dich dann langsam wieder zum Boden zurück.

Die Übung ist ideal für eine gerade, obere Bauchmuskulatur.

Beine und Po in Form bringen

2. Lege dich seitlich hin und schütze deinen Oberkörper mit deinem Unterarm. Es ist wichtig, dass du deinen Bauch anspannst und du stabil liegst. Solltest du etwas wacklig liegen, so legee den anderen Arm vor deinem Körper als Stütze. Streck deine Beine aus und zieh deine Zehen an. Nun strecke dein oberes Bein langsam in die Luft so hoch du kannst und senk es langsam wieder, ohne das andere Bein zu berühren. Wiederhole diese Übung mehrmals und wechsel dann die Position.woman beauty

Die Beschreibung sagt es schon aus: Diese Übung ist für den äußeren Schenkel und der Taille sehr geeignet.

3. Begebe dich in die Vierfüßlerposition, demnach, deine Hände und deine Knie berühren den Boden. Nun hebe dein eines Bein langsam an, sodass dein Fuß zur Decke zeigt und dein Oberschenkel senkrecht zur Decke zeigt. Wenn dein Bein und der Boden parallel zueinander sind, halte die Spannung und lege dann das Bein langsam ab. Danach wird das Gleiche mit dem anderen Bein gemacht.

Diese Übung formt vorallem den Po, aber auch der Oberschenkel wird in Anspruch genommen.

4. Eine ganz leichte Aufgabe, die man immer machen kann. Stell oder setz dich grade hin und spanne deine Pomuskeln an! Halte die Spannung ein paar Sekunden und lass dann wieder locker. Wiederhol dies öfter.

Ja, dies ist eine reine Poübung und formt einen schönen, knackigen Po!

Nun also viel Spaß beim trainieren und lernen der Übungen!

404 Seite nicht gefunden

404

Ups, die Seite Existiert leider nicht