Allgemein Modetrends

90 60 90 – Wirklich die Traumfigur?

Allgemeines zum Schönheitsideal

Die Maße 90 60 90 sind bei Vielen das Schönheitsideal. Dieses wird hauptsächlich von den Medien hervorgerufen und ist von Kultur zu Kultur sehr unterschiedlich. Im allgemeinen Modelbusiness steht jedoch das Schlanksein auf dem Programm und ist beinahe unumgänglich um die meiste Designermode, bei Fashion Shows präsentieren zu dürfen. Hierbei gibt es mittlerweile jedoch einige Ausnahmen, die von dem üblichen Schlanksein abweichen können. So gibt es also viele Plus-Size-Models, die speziell Mode für normal gebaute oder etwas fülligere Personen, präsentieren. Diese stellen jedoch die Minderheit auf dem Markt dar, was für viele Kritiker, ein großes 90 60 90 Traumfigur?Problem darstellt. Im Laufe der vergangenen Jahrzehnte änderte sich das allgemeine Schönheitsideal stetig. Früher hatten die meisten Frauen, die erfolgreich waren, fast immer weibliche Rundungen, die damals als das sexy Frauenbild, galten. Im 20. Jahrhundert trugen die Frauen Korsett und trieben Sport. Der Trend ging zur defininierten, sportlichen Figur mit Wespentaille. Nach dem zweiten Weltkrieg setze jedoch für kurze Zeit die Renaissance der üppig gebauten Frauen ein. Diven wie Brigitte Bardot oder gar Marilyn Monroe, zeigten ihre Rundungen und hatten damit großen Erfolg. In den 1980er Jahren kam bei den Männern der Waschbrettbauch und bei den Frauen die schlanken Maße 90 60 90 an Brust, Taille und Hüfte, in Mode und blieb bis heute. Das Bodybuilding hat sich seither auf der ganzen Welt etabliert und findet auch bei vielen Frauen, großen Anklang.

90 60 90 – Die echten Modelmaße?

Als echte Modelmaße gilt 90 60 90 nur bedingt. Sie stellen eine große Richtlinie dar, um den Modelanwärterinnen zu zeigen, worauf es ankommt. Viele Models haben oft weniger oder mehr Brust. Bei der Taille sollten die 60 cm jedoch eingehalten werden. Die Hüftmaße variieren ebenfalls bei den Meisten. Wichtiger ist jedoch die Körpergröße. Ein Model sollte mindestens 1,73 cm groß sein. Die Anforderungen der Körpermaße können von Agentur zu Agentur unterschiedlich sein. Es kommt zudem auf den Kunden an, welche Frauen er, für seinen Job, benötigt und welche Vorstellungen er sich im Einzelfall macht. Ein Gesetzt gibt es dafür also nicht. Daher sind die 90 60 90 nicht immer der Grundkriterium.

Abnehmtipps zur Traumfigur90 60 90 -  Ernährung

Viele junge Mädchen und Frauen träumen von den Maßen 90 60 90. Dieser ist jedoch, für viele, schwer zu erreichen und erfordert eine Menge Disziplin und Engagement. So ist also eine gesunde, figurbewusste Ernährung das Nonplusultra. Ebenso wichtig ist die sportliche Betätigung. Denn nur so kann ein definierter Körper entstehen und die Modelmaße erreicht werden. Als Tipp gilt es nicht zu hungern, was leider noch viele Models tun, sondern wohl eher das Richtige zur rechten Zeit, zu sich zu nehmen. So sollte bestensfalls nach 18 Uhr nichts mehr gegessen werden. Außerdem sollte viel stilles Wasser, über den Tag verteilt, getrunken werden. Mindestens jedoch 2 Liter. Obst kann auch zum Ernährungsplan gehören, allerdings in Maßen, da es viel Fruchtzucker enthält. Säfte und Softdrinks sind tabu. Gemüse in allen Variationen sind ein Muss. Rotes Fleisch, Brot, Nudeln und Reis, sollten gemieden werden. Kohlenhydrate und Fett stoppen die Gewichtsabnahme und dürfen nur in Maßen verzehrt werden. Fast Food und Süßigkeiten sind ebenfalls verboten. Fazit: Um die 90 60 90 zu erreichen, ist es ein langer Weg, der sich am Ende lohnen kann.

Beliebte Suchanfragen:

  • 90-60-90 maße
  • brigitte bardot maße

Add Comment

Click here to post a comment

404 Seite nicht gefunden

404

Ups, die Seite Existiert leider nicht