Brands Modetrends Shopping Trends

Allude – Edle Styles und Cashmere

Die Cashmere-Styles von Allude bezaubern durch eine feminine Verspieltheit und moderne Kreativität. Das Label bietet seinen Kundinnen hochwertige, luxuriöse Cashmere-Mode, die sowohl den hohen Ansprüchen an edle Materialen genügt als auch den Wünschen junger Frauen nach ausgefallener Mode nachkommt. Alle Altersklassen kommen so auf ihre Kosten. Die Philosophie von Allude: Let women enjoy every minute of life, with softness, sexiness and fantasy.

Andrea Karg (Foto von Allude)
Andrea Karg (Foto von Allude)

Das Label Allude

Allude wurde 1993 von dem ehemaligen Model Andrea Karg und ihrem Ehemann Christian Karg in München gegründet. Ziel war es, Cashmere als qualitativ hochwertigsten Stoff der Textilindustrie mit anderen Fasern zu kombinieren und neue, luxuriöse Looks zu kreieren, die sich von den bis dahin eher biederen Cashmere-Modellen, wie dem typischen Pulli mit V-Ausschnitt, unterscheiden. Andrea Karg gelang es als Chefdesignerin, die Marke als Luxus-Label zu etablieren. 2011 war das bis heute inhabergeführte Modelabel erstmals mit einer Kollektion auf der Fashionweek in Paris vertreten und feiert inzwischen auch in der internationalen Modewelt große Erfolge. Sowohl von der Qualität als auch vom Design hält Allude locker mit den Großen mit.

Die Mode: Ein Matrialklassiker wird modern

In den weichen Cardigans und Wickeltops von Allude fühlt man sich gleichzeitig geborgen und sexy. Die Kleidungsstücke von genügen höchsten Qualitätsansprüchen, nehmen aber gleichzeitig die neuesten Trends mit auf und wecken auf diese Weise auch beim jüngeren, mode-affinen Publikum Begehrlichkeiten. Bringt man Cashmere normalerweise mit spießigen Twinsets in Verbindung, die hauptsächlich von Damen älteren Jahrgangs getragen werden, ist die Mode von Allude gerade für Fashionistas auf der Suche nach den neuesten Trends interessant.

Foto von Allude
Foto von Allude

Die Kollektion: Extravagant in die Fühling/Sommer-Saison 2014

Jedes Jahr bringt das Label zwei Kollektionen mit jeweils rund 300 Kleidungsstücken auf den Markt. In der neuen Frühling/Sommerkollektion dominieren helle Farben wie beige oder weiß. Die Designerin setzt auf Materialmix und verspielte Schnitte, wobei sie ihrem femininen, körperbetonten Stil treu bleibt. In diesem Sommer setzt das Unternehmen auf Miniröcke und Fransen-Optik. Die Looks sind teilweise transparent, Netzoberteile tragen zu einem luftigen, sommerlichen Look bei. Besonders individuell werden die Looks durch ausgefallene Details wie Schleifen oder Schnürungen. Auch der Blazer darf dieses Jahr bei Allude nicht fehlen, vorzugsweise weit geschnitten im Oversize-Look. Jedes der Stücke strahlt pure Lebensfreude aus. Das Modelabel bleibt auch dieses Jahr seinem körperbetonten Stil treu.

Die Stores

Die Cardigans, Sweater oder Mäntel von Allude lassen sich entweder in 289 ausgewählten Stores in Deutschland kaufen. Neben einer Damenkollektion bietet das Label inzwischen zusätzlich Herrenkleidung an, sowie exklusive Wohnaccessoires für den gehobenen Anspruch. Auch kleine Fashion-Freaks im Alter von ein bis drei Jahren müssen auf kuschelige Strickware nicht verzichten. Allude bietet seine Mode nicht in einem eigenen Online-Shop an. Auf der Internetseite können Kunden lediglich speziell entwickelte Pflegeprodukte für ihre Cashmere-Kleidungsstücke shoppen. International gibt es mittlerweile 700 exklusive Einzelhändler, die Allude-Mode von Russland bis in die Vereinigten Staaten anbieten.

Add Comment

Click here to post a comment

404 Seite nicht gefunden

404

Ups, die Seite Existiert leider nicht