Allgemein Brands Modetrends Shopping

Bodys – Sexy Einteiler für jede Gelegenheit

Wenn es heißt back to the 80`s. Woran denkt dann jeder? Nein die Schulterpolster Mode ist nicht gemeint. Der zweite Gedanke geht doch sicher an Aerobic, Jane Fonda, Olivia Newton John und die dazu passenden Outfits. Irre schlanke Damen mit engen Sport-Bodies hüpften vor uns rum, Gürtel um den Bauch, als ob dies enge Teil hätte verrutschen können. Und dass man so schlank vom Hüpfen wird hat eh keiner geglaubt. Aber man sah ja sooooo gut aus beim Sport. Heute ist ein Body viel mehr als Gymnastikbekleidung.Young sexy woman on grey background

Von Hot bis züchtig

Die heutige Mode bietet eine Vielzahl an Bodys für jede Gelegenheit. Ob darunter oder darüber getragen, ob heiß oder Bieder, es gibt Bodys in allen Farben und Formen und in allen Preisklassen. Man trägt Sie als Basic-Kleidungsstück, als Unterwäsche, als Shirt, als Bluse oder einfach nur zum Sport.

Man trägt sie drunter…

Bodys tragen sich sehr gut als Shapewear, also Figur formende Unterwäsche, denn mogeln muss Frau ja doch manchmal ein wenig. Als Formende Unterwäsche ist der Body unschlagbar. Das Kleid passte früher besser und bis morgen schafft man keine 3 kg abzunehmen? Drei Kilos schummelt man spielend mit einem Form-Body weg und man hat die perfekte Silhouette und bekommt sogar noch Luft. Aber als heißes sexy Dessous wird er nicht nur unter der Bekleidung getragen. Ein schicker eleganter Body, dazu Strapse wird dem Liebsten so manche Schweißperle auf die Stirn treiben. Ob jetzt als Überraschung darunter oder als darüber sichtbar. Eine Hochzeitsnacht wäre nicht halb so aufregend ohne einen sexy weißen Body oder eine Korsage unter dem Brautkleid. Mit einem heißen Body fühlt man sich selbst unsagbar wohl. Auch als ganz normale Unterwäsche sind Bodys sehr gern getragen, kein Hemd das verrutscht, nichts zeichnet sich ab, einfach Klasse.

Sassa Body Beige

Lormar CHICCA Body ecru

Bloch TIARA Trainingsanzug candy pink

Sassa Body flieder

…und diese drüber.

Bodys sind von eng anliegend, bis weiter zu tragen, da sitzt alles perfekt, kein zupfen und ziehen. Es gibt sie mit langem Arm oder mit kurzem, eben ein ganz normales Shirt, das doch anders ist. Gut sortierte Fachgeschäfte haben alle ein Sortiment Bodys in Ihrer Kollektion. Im Winter gibt es auch Bodys, welche wie Rollis aussehen, eine Jeans darüber, Perfekt! Ein als Body gearbeitetes Basic-Kleidungsstück gehört einfach in jeden Schrank. Es gibt auch Bodys, welche wie eine Bluse gearbeitet sind und eben auch phantastisch sitzen, da muss man nie wieder die Bluse in den Rock stopfen oder in die Hose.

Skiny Langarmshirt greyish purple

Vero Moda COUSIN Hemdbluse papaya punch

Bloch BASIC LONG Trainingsanzug lavender

Sassa Body Schwarz

Es hat sich längst etabliert den Body als elegantes sexy Kleidungsstück zu tragen, beispielsweise mit Blazer und Hose. Madonna hat es vorgemacht und namhafte Designer haben diese Idee aufgegriffen. Sie werden von preisgünstig bis sündhaft teuer angeboten, mit Strass, sogar mit Diamanten besetzt. Die darf man gar nicht verstecken, denn das wäre in dem Fall eine Sünde.

Natürlich kann man einen Body auch dazu tragen wozu man Ihn von jeher trug, einfach nur zum Sport. Ob zum Fitnesstraining oder Yoga, Laufen oder Gymnastik. Ein Body auch Baumwolle macht alles mit und nicht nur das man durch den Sport eine gute Figur bekommt. Mit einem Body macht man zu jeder Gelegenheit eine gute Figur.

404 Seite nicht gefunden

404

Ups, die Seite Existiert leider nicht