Allgemein Brands Modetrends Shopping

BOY London

Bereits in der 70er Jahren gründete Stephane Raynor das Modelabel Boy London. Unter den ersten Kunden waren Leute aus der gesamten Underground-Szene. Punks und Stars, die zur damaligen Zeit eher als Bürgerschreck bekannt waren, machten das Label über Nacht zu einer der angesagtesten Adressen. Darunter der amerikanische Popart-Künstler Andy Warhol, der damals in New York eine Kunstfabrik ins Leben rief. Unter seinen Mitstreitern waren viele Schauspieler, Künstler und Poeten, die es im Laufe der Zeit ganz nach Oben geschafft haben.

Die heutige Popikone Madonna, sowie Musikgrößen wie Nicki Minaj und Rihanna gelten als fanatische Fans des britischen Unternehmens. Auf ihren T-Shirts steht in großen Lettern „Leave The Boy Alone“. Aber auch bekannte Mannequins wurden mit dem provozierenden Adler auf ihrer Brust, gesichtet. Boy London gehört auch 40 Jahre nach Firmengründung, noch zu den rebellischen und provozierenden Modelabels auf dem gesamten Erdball.

 

Coole und lässige Mode die beeindruckt

Boy London steht für etwas andere Formen und Dessins. Neben lässigen Caps und bedruckten Hoodies, liebt die Szene auch die extralangen Shirts und Hemden mit ihren symmetrischen Prints. Besonders große Menschen finden diese Mode einfach toll. Die Träger und Verfechter dieser Mode können kaum unterschiedlicher sein. Entweder rollen sie auf Skatebretter über die Straßen der Großstädte, fahren mit Zweiräder über die Pisten oder rocken was das Zeug hält auf die angesagtesten Events.

Boy London ist eine Verbeugung vor den Kids der 70er und 80er Jahre

Heute möchten die Macher der Marke, das Spirit der damaligen Zeit unters junge modebewusste Volk bringen. Boy London ist hierzulande schon lange kein Geheimtipp mehr, aber auch Länder im asiatischen Raum finden Boy London absolut Trendy. Eine Marke die durch ihre Aufmachung besticht und eine etwas andere Käuferschicht anspricht.

Ein Kultlabel das es in sich hat

Boy London vereint die unterschiedlichsten Elemente der verschiedenen Stilrichtungen. Neben den Club-Kids ist auch die Hip Hop Szene, die das Haus keinesfalls ohne Kopfhörer und Cap verlassen, vertreten. Jetzt zählt übrigens auch die etablierte “Hipster-Bewegung” zu den Anhängern dieser Kultmarke. Schauspieler und Sängerinnen lassen sich gerne auf den größten Partys und Veranstaltungen, im Look von Boy London ablichten.

Nun, wo die Neo-Grunge-Welle aufgekommen ist, schwappt die Marke Boy London wieder übers Modevolk. Die Shirts mit dem altbekannten Adler werden wieder überall gesichtet. Ein Look zwischen Punk, Gothic und cooler Streetwear, bevölkert die Regale der einschlägigen Geschäfte und Shops. Das Unternehmen bedruckt alles mit ihren bekannten schwarzweißen Logo. Darunter Leggins, Sweater und Caps. Nicki Manaj bekam einzigartig eine Sweatshirt-Sonderanfertigung in ihrer heißgeliebten Farbe Pink. Alles in allem, eine wilde und kreative Marke, die mit ihren neuesten Kollektionen von Neonshirts, farbigen Hosen und hippen Military style, etwas für starke Typen auf dem Markt geworfen hat. Eben Mode für Leute, die keine Angst vors Anecken haben.

Add Comment

Click here to post a comment

404 Seite nicht gefunden

404

Ups, die Seite Existiert leider nicht