Allgemein Modetrends Shopping

Emo Mode – So kreierst du den Style

Vor einiger Zeit waren Berichte über die so genannten „Emos“ stark in den Medien vertreten. Gerade das Klischee, sie würden zu autoaggressivem Verhalten neigen und sich selbst verletzen, wurde dabei hartnäckig in der Presse breit getreten.

Molly Bracken Sommerkleid noir vintage

Religion Clutch black

Ralph Lauren Childrenswear RUGBY Kniestrümpfe bright pink

Dr. Martens Catwalk Schnürstiefelette cherry red

Was aber verbirgt sich hinter den Emos?

Foto von Flickr: dshack (CC)
Foto von Flickr: dshack (CC)

Emo oder Emocore ist ein Musikstil und gehört ursprünglich in den Bereich des Hardcore Punk. Dieses Genre konzentriert sich dabei vor allem auf negative Gefühle und befasst sich mit Trauer, Wut, Verzweiflung und ähnlichem. Außerdem stehen gesellschaftliche, politische und zwischenmenschliche Themen im Mittelpunkt ihrer Lieder. Aus diesem Musikstil entwickelte sich etwa im Jahr 2000 ein eigener Modestil. Dieser ist aber unabhängig von den Anhängern und Fans der Musik zu sehen, denn die Anhänger des Emo sind optisch häufig nicht von Punks zu unterscheiden.

Capelli New York FUNKY STUDDS Haaraccessoire purple

Molly Bracken Sommerkleid ecru

Rebeligion Armband schwarz/silber

Vans CLASSIC SLIPON Sneaker black & white

Der Kleidungsstil

Emo ist ein cooler, jugendlicher Stil, beeinflusst vom Kleidungsstil der Gothics und Punks, aber auch mit Rockabilly – und Vintage – Elementen. Gleich auf den ersten Blick fällt der Gegensatz zwischen verspielt und düster aus. Emos kombinieren gerne finstere Motive wie Totenköpfe, Skelette etc. mit verspielten Elementen. Besonders berühmt ist dabei „Hello Kitty“. Gerade die Kontraste machen den Stil so interessant und stylisch. Dennoch braucht es mehr für den Emo – Style. Beliebteste Grundfarbe bei der Kleidung ist schwarz. Es werden gerne enge Shirts sowie Röhrenjeans in dieser Farbe getragen, wobei die Shirts häufig extrem bunte Aufdrucke haben. Karierte, kurze Röcke sowie Chucks und Schuhe von Vans sind bei den Emos ebenfalls absolut angesagt.

Foto von Flickr: scene_queenz (CC)
Foto von Flickr: scene_queenz (CC)

Perfekt abgerundet wird der Emo – Style mit den vielen Accessoires. Hier wird der Kontrast zwischen verspielt und düster noch deutlicher. Nietenhalsbänder, Nietengürtel und Lederarmbänder mit Nieten sind Elemente des Punks, die gerne in rot oder pink getragen werden. Tolle Vintage – Schmuckstücke lassen sich ebenso dazu kombinieren wie Ketten, Handschuhe, Aufnäher und Schals. Was sicher schon vielen aufgefallen ist, ist der Haarschmuck von Mädchen und Frauen im Emo – Style. Hier kommt häufig der Rockabilly – Style zum Tragen und es werden süße Haarreife mit Schleifchen, aber auch Spangen mit Totenköpfe und ähnlichem getragen. Auch Tätowierungen und Piercings sind bei den Emos zum Teil verbreitet, aber nicht zwingend ein Teil des Modestils. Es gibt viele Anhänger komplett ohne Körperschmuck, aber auch das krasse Gegenteil.

 

Four [ti:] Four CHERRY TShirt print weiß

True Religion HALLE Jeans Slim Fit black/white

Vans Gürtel olive

Converse CHUCK TAYLOR ALLSTAR CORE Sneaker high rouge

Frisur und Make Up

Foto von Flickr: scene_queenz (CC)
Foto von Flickr: scene_queenz (CC)

Neben der Kleidung sind natürlich auch Frisur und Make Up wichtig. Dass die Haare schwarz sein sollten, braucht dabei kaum erwähnt zu werden. Typisch für die Emo – Mode ist dabei ein Pony, meist schräg geschnitten, eine streng gescheitelte Frisur sowie häufig Strähnchen oder auch der Pony in einer anderen Farbegerne in platinblond, pink oder rot. Um sich nach der Emo Mode zu schminken, braucht es vor allem dunkel umrandete Augen. Ein schwarzer Kajalstift und Wimperntusche sind Grundausstattung. Je nachdem wie extrem man es haben möchte, kann man sich dann von Gothics oder Anhängern des Hard Core Rocks oder Indie Rocks beeinflussen lassen, denn diese haben den Emo Style ebenfalls stark beeinflusst. Wer sich nach diesem Stil kleiden möchte, sollte nicht unbedingt hauptsächlich in großen Ketten für den Mainstream einkaufen gehen. Es gibt bestimmte Shops, die hauptsächlich Emo – Mode führen, aber gerade auf Flohmärkten oder auf Seiten wie eBay oder Kleiderkreisel kann man wirklich tolle Einzelstücke finden.

 

Titelfoto von Flickr: marcxphotography (CC)

Beliebte Suchanfragen:

  • grundausstattung vintagekleidungsstil

404 Seite nicht gefunden

404

Ups, die Seite Existiert leider nicht