Allgemein Modetrends Shopping

Enge Jeans – Röhre und Co. bleiben Trend

Egal ob enge Jeans, weite Jeans, grün, blau, rot oder gelb, kurz oder lang. Man sieht sie immer und überall. Kaum auszumalen was man heutzutage ohne Sie tun würde.  Sie findet sowohl im Berufsleben als auch im Privatleben überall Ihren Platz und hat sich etabliert. Tatsache ist: Enge Jeans sind IN!

Doch wie findet man eigentlich die richtige Jeans?

Oft fragt man sich “Wie stelle ich mein richtiges Outfit zusammen?” – eigentlich ganz einfach, wenn man doch nur wüsste auf was man achten soll. Gründsätzlich gilt: Man sollte eine enge Jeans nur tragen, wenn man sich darin auch wohl fühlt. Dieser Grundsatz galt früher und ist heute immernoch das A und O. Sie sollte weder einengen noch rutschen, dass stört und ist auch für die eigene Ausstrahlung eher Contraproduktiv, da man sich unwohl fühlt. Sie sollte das Selbstbewusstsein erhalten – wenn möglich sogar steigern (Wer sich wohl fühlt, strahlt das auch aus!)

Mavi LINDY Jeans Slim Fit green reverse

Pierre Cardin CLARA Jeans Slim Fit rosa

Vero Moda WONDER COLOR Jeans Slim Fit fuchsia purple

Hallhuber Jeans Slim Fit weiß

Jedem bekannt – doch was steckt dahinter?Young fashion model showing off her new garment

Was gibt es für enge Jeans-Arten?

  •  Die Röhrenjeans: Sie gibt es schon seit Ende der 70iger Jahre und setzt sich regelmäßig wieder als Trend durch. Es gibt sie in jeder beliebigen Farbe, oftmals auch mit Mustern versehen. Sie liegt eng an und besteht meist aus eher festem Stoff.
  • Die Jeggings: Jeggings besteht aus dem Wort “Jeans” und “Leggings”. Sie besteht aus Jeansmaterial und ist elastisch. Auch hier werden der Farb- und Musterwahl keine Grenzen gesetzt.
  • Die Treggings: Sie bestehen in der Regel aus elastischem Stoff und liegen hauteng an. Zusammengesetzt wird der Begriff Treggings aus “Trouser” und “Leggings”.
  • Leggings: Sie liegt eng an, sieht aus wie früher und hat sich nach wie vor in der Gesellschaft gehalten. Immer beliebt und lässt sich mit vielem kombinieren.

True Religion Jeans Slim Fit multiorange

Gestuz CORIN Stoffhose black

Samsøe & Samsøe DEBRA Jeans Slim Fit blue

Minimum ELINA Leggins inca gold

Wer trägt was?

Grundsätzlich gilt: Kleinere Damen sollten lieber zu engen Jeans greifen, am besten kombiniert mit Stiefeletten, dadurch wird das Bein gestreckt. Dazu keine langen Oberteile, da diese das Bein wieder kleiner wirken lassen und mit einer engen Jeans aufträgt. Auch große Gürtel sollte man vermeiden, da dass den Körper wieder unterteilt und insgesamt kleiner wirken lässt. Umso größter, umso mehr Accessoires sind erlaubt. Sie lassen den Körper nicht zu groß erscheinen und setzen Highlights. Selbstverständlich spielt auch das Körpergewicht eine Rolle. Nichts neues – aber eine schwarze enge Jeans kaschiert wirklich! Hat man den Winterspeck noch nicht ganz abtrainiert, sollte man eher auf unauffällige Farbtöne setzen. Rot, Grün oder andere grelle Farben tragen auf.

Lee SCARLETT Jeans Slim Fit faded black

Zalando Collection Jeans Slim Fit black

René Lezard Stoffhose schwarz

Even&Odd Leggins black

Tipps für die richtige enge Jeansbauchfreie Shirts

Eine Schwarze enge Jeans (Röhre oder Jeggings) ist NIE verkehrt – sie trägt nicht auf und ist mit allem kombinierbar.

Beispielsweise mit einem Paar roten Pumps und einer Roten Bluse – dazu noch goldfarbener Schmuck (Ohrringe, Kette, Armreif) und schon sind die Highlights gesetzt! Nach wie vor gilt: Weniger ist mehr! Nicht zu viele Farben mischen, das wirkt schnell aufgesetzt und erzeugt nicht immer den gewünschten Effekt. Und wer es etwas frecher mag: Schwarze Stiefeletten mit einer blauen Jeggings und ein hellgrünes Tanktop mit Druck. Am besten Silberschmuck dazu und nichts buntes, das würde zu viel wirken. Das passt in den Sommer und fällt auf jedenfall auf. Enge Jeans – auch dieses Jahr wieder voll im Trend!

JBrand EMME Jeans Slim Fit black widow

Vero Moda Very DENIZ SUPER STAR Stoffhose black

Pieces FUNKY Leggins midnight blue

2nd Day 2ND JOLIE FADE SNAKE Jeans Slim Fit kohl

Add Comment

Click here to post a comment

404 Seite nicht gefunden

404

Ups, die Seite Existiert leider nicht