Allgemein Brands Modetrends

Jeans-Shorts-Trends 2013: High-Waist, Boyfriend oder wild gemustert?

Jeans-Shorts gehören in den Schrank jeder einigermaßen schlanken Frau, denn sie sind im Sommer ein perfekter Begleiter und lassen sich toll und vielseitig kombinieren. In diesem Sommer ist die Auswahl an Jeans-Shorts besonders groß und neben den klassischen Blautönen gibt es viele Farben und Muster.

Name it AGI Jeans Shorts denim

Blue Effect Jeans Shorts hellblau

Vero Moda Jeans Shorts dunkelblau

Mavi TIARA Jeans Shorts blau

Die Modelle: Muster, Farben, Schnitte

Brunette model presenting spring fashionDie klassischen Jeans-Shorts in Hell-, Mittel- oder Dunkelblau bleiben auch weiterhin im Trend und mit ihnen kann man auch nicht viel falsch machen, da sie eher unauffällig sind. Wer es flippiger mag, wählt eine Jeans-Shorts im Used-Look oder Vintage-Style. Diese haben auffällige Waschungen, teilweise Flecken oder Löcher und sind für einen lässigen Look gedacht. Auch Nieten bleiben uns in diesem Sommer erhalten, allerdings ist hier weniger mehr. Toll sind auch eingearbeitete Elemente aus Spitze, die der Shorts etwas Leichtes geben. Da in diesem Sommer knallige Farben angesagt sind, gibt es natürlich auch Jeans-Shorts in jeder erdenklichen Knallfarbe. Von Orange und Rot über Blau bis hin zu Grün oder Pink ist alles vertreten. Aber auch die zarteren Pastelltöne, wie z. B. Hellgelb, Rosa oder Mint sehen toll aus. Die farbigen Shorts sind sehr schlicht und meist eher knapp geschnitten.

Neu sind Jeans-Shorts mit auffälligen Prints. Florale Muster in bunt oder Naturtönen sind angesagt, aber auch amerikanische Flaggenmotive, entweder in den Originalfarben oder Ton-in-Ton. Besonders ausgefallen sind edle Ornamente, wie man sie auf Tapeten findet. Was die Schnitte der Jeans-Shorts angeht, sind diese meistens eher tief geschnitten. Allerdings leben zur Zeit die 50er Jahre mit hoher Taille wieder auf und auch bei den Jeans-Shorts gibt es diesen Sommer den High-Waist-Look, der der Shorts einen eleganten Touch verleiht.

Cars Jeans BIKRAM Jeans Shorts green

Minimum SAMDEN Shorts screamin salmon

Scotch R´Belle Jeans Shorts sugar pink

Brunotti GIOLLAS Shorts gelb

Jeans-Shorts: Das Styling

8153_wom_06_low
Foto von H&M

Da die Jeans-Shorts ein Allrounder ist, kann man sie bei den verschiedensten Gelegenheiten einsetzen, es kommt nur auf das richtige Styling an. Eine schlichte Shorts kombiniert mit Glitzertop, Blazer und High-Heels ist absolut Club-tauglich. Dazu edlen Schmuck und eine Clutch, dann ist das Outfit komplett. Für eine Sommerparty oder auch einen Stadtbummel kann man eine Jeans-Shorts im Used-Look mit einer Tunika und Römersandalen kombinieren. Eine coole Sonnenbrille und eine lässige Tasche machen den Look perfekt.

Für einen schönen Tag im Park sind farbige Shorts mit einem einfachen Top und flachen Sandalen ideal. Ein echter Hingucker ist die Kombination einer gekrempelten Nieten-Shorts mit Boots, Print-Shirt und Lederjacke. Dagegen sind gemusterten Jeans-Shorts schon für sich sehr auffällig und sollten deshalb nur mit schlichten Bekleidungsstücken ergänzt werden. Ein weißes oder nudefarbenes T-Shirt mit weitem Ausschnitt und Sandalen mit Keilabsatz in derselben Farbe sind ideal. Jeans-Shorts im High-Waist-Look sind perfekt in Kombination mit einer Bluse oder einem Seidentop, die in die Hose gesteckt werden. Hohe Sandaletten oder Peeptoes und eine schicke Handtasche dazu und fertig ist der Look. Wenn die Hose etwas länger ist, aus einem feineren Material besteht und mit Blazer und Pumps getragen wird, eignet sich dieses Outfit auch für den eleganten Auftritt im Restaurant oder im Büro.

DEPT Jeans Shorts weiß

BamBam Jeans Shorts hellblau/bunt

Best Mountain Jeans Shorts indien

Cars Jeans BIKRAM HAWAI Jeans Shorts hawai blue

Für wen Jeans-Shorts geeignet sind

Wie immer in der Mode gilt auch für die Jeans-Shorts, dass man mit einer Top-Figur alles tragen kann. Also sollten die knappen, kurzen Modelle auch wirklich nur von schlanken Frauen mit glatten, schönen Beinen getragen werden. Das bedeutet aber nicht, dass alle anderen Frauen auf Jeans-Shorts verzichten müssen, im Gegenteil. Eine locker geschnittene, gekrempelte Shorts, die idealerweise bis zur Mitte des Oberschenkels reicht, ist ideal für Frauen mit Problemzonen an Po oder Oberschenkeln, denn diese werden von der Hose gut kaschiert. Wichtig ist, wenn man nicht superschlank ist, sich für eher schlichtere Modelle zu entscheiden, da auffällige Muster auftragen und somit dicker machen.

Add Comment

Click here to post a comment

404 Seite nicht gefunden

404

Ups, die Seite Existiert leider nicht