Modetrends Shopping

Kleider machen Karriere: Männermode im Beruf

Business man lookingFachwissen und ein guter Verstand sind die eine Sache, wenn es um den beruflichen Aufstieg geht – die Kleidung eine andere. Gerade auf höheren Karrierestufen ist es zwingend notwendig, ein wenig mehr Zeit auf die Garderobe zu verwenden. Dabei gibt es zwar branchenspezifische Unterschiede (Anwälte haben einen strengeren Dresscode als Menschen in der Werbebranche), die Grundaussage bleibt jedoch gleich: Nur wer sich richtig kleidet, gelingt in höhere berufliche Sphären.

Verbesserungspotenzial gerade im Mittelstand

Interessant dabei ist, dass die Bedeutung der Kleidung in mittelständischen Unternehmen am größten ist. Diese Notiz geht aus einer Befragung von Personal-Managern aus Unternehmen aller Größenordnungen hervor. Um das zu verstehen, muss das Thema womöglich von der anderen Seite betrachtet werden. In mittelständischen Unternehmen zeigt sich nämlich gleichzeitig eine deutlich höhere Zahl an Führungskräften mit unangemessenem Modestil. Vor diesem Hintergrund ist es nur logisch, dass das Thema Mode umso stärker gewichtet wird. Diese Freiheit existiert in Großkonzernen ohnehin nicht; es ist dort somit kaum möglich, sich modische Fehltritte zu leisten. In Kleinunternehmen wiederum ist die Atmosphäre oft so vertraut und persönlich, dass der Mode keine große Bedeutung beigemessen wird.

Der richtige Auftritt leicht gemacht

Strellson Premium CERUTTI RICK JAMES Anzug schwarz

Zign Schnürer schwarz

Horizon Businesshemd blue marine

Mexx Metropolitan Stoffhose black

Unabhängig von der Unternehmensgröße stellt sich nun also die Frage, wie Mann es denn richtig macht. Die Antwort darauf ist gar nicht so kompliziert: Manager fahren am besten mit einem Dreiteiler, wie er auf der Website des Modehauses Hirmer zu finden ist. Gängige Farben sind dabei Dunkelblau, Dunkelgrau oder Schwarz. Beim Hemd macht man mit Weiß kaum etwas falsch; dunkle Lederschuhe sind ebenfalls eine sichere Angelegenheit. Bei der Krawatte ist dagegen etwas Vorsicht geboten, vor allem wenn es um die Musterung geht. Einfarbige, nicht-gemusterte Anzüge vertragen sich gut mit gemusterten Krawatten, das Gegenteil gilt ebenso, unterschiedlich gemusterte Krawatten und Anzüge sind jedoch ein No-Go. Doch damit nicht genug: Wie viele Möglichkeiten und No-Gos es in Sachen Krawatte-Hemd-Kombo eigentlich gibt, wird hier deutlich aufgeführt.

Azzaro BOLDAVE BusinessSchnürer noir

Olymp Level 5 BODY FIT ITALIAN KENT Businesshemd blue

Lloyd Men´s Belts Gürtel schwarz

Tiger of Sweden NEDVIN Anzug night

Beim Anzugkauf auf die Reihenfolge achten

Afro American manager sitting on the bench and phoningUm den Einkauf eines neuen Business-Looks so unkompliziert wie möglich zu machen, bietet sich die Groß-zu-Klein-Regel an. Zunächst wird dabei das größte Kleidungsstück ausgesucht, also der Anzug. Zu diesem wird ein passendes Hemd gelegt, und danach erst die Krawatte. Auf diese Weise bleibt der Blick für gute (und schlechte) Kombinationen immer klar, Veränderungen erfolgen mit Struktur nach einem festen Muster.

Tabus unbedingt vermeiden

Daniel Hechter Anzug schwarz

Olymp Krawatte weiss blau gestreift

Olymp Krawatte orange

Moods of Norway GEIR TONNING Sakko navy

Es wurde oben bereits angesprochen: die No-Gos bei der Berufskleidung. Diese werden laut Umfrage von praktisch allen HR-Managern sehr ähnlich definiert, Argumentationsspielraum gibt es dort also nicht. Dabei gilt: Zu lässig ist immer schlecht. Sinnbildlich dafür stehen Flip-Flops und andere offene Sommer-Schuhe, ärmellose Shirts, zu sportliche Sneaker und kurze Hosen. Trainingshosen oder gar ganze Jogging-Anzüge müssen in dieser Liste wohl nicht einmal erwähnt werden. Allerdings: Was die Strenge des Dresscodes angeht, zeigt sich mit der Zeit ein leichter Wandel. Weg vom allzu strengen, hin zum Casual-Chic, so in etwa die Beobachtungen der letzten Jahre. So kommen männliche Führungskräfte, die ausschließlich Anzug tragen, bei ihren Mitarbeitern nicht so gut weg wie solche, die ihrem Look gelegentlich auch etwas Lockeres verleihen.

Add Comment

Click here to post a comment

404 Seite nicht gefunden

404

Ups, die Seite Existiert leider nicht