Allgemein Modetrends Online Shops

Lässige Parkas – Das sind die Trends der Saison

Parkas sind beliebt wie sonst wenige Kleidungsstücke. Das mag kaum verwundern. Parkas sind warm, kuschelig und elegant. Parkas stehen für Lässigkeit und Wärme, zwei Sachen, die besonders in den dunklen und kalten Monaten des Jahres für Körper und Seele sehr wichtig sind. Der Parka ist ein emotional sehr beladenes Kleidungsstück. Das wissen alle intuitiv.

Denham DUTY Parka khaki

Superdry DESERT Parka cactus green

Superdry DESERT Parka royal

Ezekiel ALLISON Parka black

2013-Das Jahr der Farben

Bis neulich kannte man Parkas vor allem in zwei Varianten: Oliven-grün im Military Look und Weiß im Skifahrer Look . Das war aber gestern. 2013 ist das Jahr der Farbe. Eine größere Auswahl an Farben ist bereits da, und das ist gut so. Trends, die mehr Farben in den Vorschein bringen, machen auch das Leben bunter. Sichere Quellen besagen, dass in dieser Saison drei Farben bei Parkas dominieren werden: Gelb, Bordeaux und Blau.

The North Face JUNEAU Daunenmantel schwarz

Naketano Parka dark blue

Derbe TRAVEL FRIESE Regenjacke / wasserabweisende Jacke yellow/frenchblue

Oui PARKER Parka khaki

Young woman by a fenceMarken, die die Trends der Saison ausmachen werden

Die Liste der Marken, die Parkas in ihrem Sortiment haben, ist schlicht unendlich, denn alle wollen Parkas in ihrem Katalog haben. Exemplarisch aber für die aktuellen Trends stehen besonders folgende Marken: Dreimaster, ONLY, Modström, mint&berry, Moods of Norway und Bench.

Kleine Details, die groß sind

Betrachtet man diese Marken, kommt man zum folgenden Ergebnis: Große Taschen im Hüftbereich und ein Tunnelzug an der Taille sind zwei Details, die eine große Rolle in dieser Saison spielen werden. Warum? Weil sie Parkas eleganter machen und die aufrechte Haltung stark betonen.

Calvin Klein Jeans Leichte Jacke grey

Schöffel JOYCE Parka night blue

mint&berry Wollmantel / klassischer Mantel dark blue

Object Parka beige

Casual Chic mit Kontrasten

Junge glückliche Frau auf einer BankParkas gehören zum Casual Dress oder höchstens zum Casual chic. Das ist natürlich Interpretationssache. Eins steht jedoch fest: Am besten trägt man Parkas mit engen Jeans. Ein häufiger Fehler, den man leider immer häufiger sieht, ist die Kombination mit breiten Hosen. Mag sein, dass dies sehr differenziert aussieht. Trotzdem verlieren Parkas auf diese Weise ihre Charme, und das ist wirklich Schade. Die goldene Regel lautet: massiv wirkende Klamotten kombiniert man mit slim fit. Es gibt keine schönere Kombination als Parkas mit engen Jeans und derben Boots. Am besten rundet man diese Kombination mit Farbkontrasten ab. Weiße Parkas passen besonders gut zu dunkelblauen oder schwarzen Jeans mit schwarzen oder braunen Stiefeln. Dicke Pullis passen immer optimal zu Parkas und Hemden gewinnen immer mehr an Bedeutung. Ein sehr schönes Accessoire, das das ganze Erscheinungsbild abrundet, ist eine schöne Mütze – und, bitte, Hände weg von Hüten, denn sie passen gar nicht zu Parkas.

Wichtig: Die persönliche Note

Man muss Eines nicht vergessen. Man muss die Regeln kennen, damit man sie auch ab und zu fantasievoll brechen kann. Der Parka ist ein Kleidungsstück, das ausreichend Freiraum für Improvisation bietet. Trends haben immer den Charakter einer Empfehlung. Es ist die eigene Individualität, die Trends belebt. Das weiß man von Stars wie Olivia Palermo oder Diane Krüger.

Add Comment

Click here to post a comment

404 Seite nicht gefunden

404

Ups, die Seite Existiert leider nicht