Allgemein Modetrends

Legere Kleidung – Essentials für den Casual Chic

Nach wie vor gilt: Casual Chic ist Trend! Und wer diesem Trend folgen will, muss nur ein paar einfache Regeln beachten und sich clever mit den wichtigsten Basiscs ausrüsten. Egal ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter, der Casual Look passt zu jeder Jahreszeit. Das tolle ist, dass er so vielseitig ist und immer wieder individuell variiert werden kann.

MICHAEL Michael Kors Blazer schwarz

mbyM PETROL Langarmshirt weiß

Fascination by Ellen K Halskette gold

Lerock IRIS Jeans Slim Fit unique

Die Essentials für Causal-Chicslim fashionable woman sitting on old roof at sunset

Die Regeln für den Casual-Chic Look sind einfach: Schlichte Basics werden mit kleinen Highlights kombiniert. Der Trend ist lässig und legere, praktisch und dennoch schick. Auf keinen Fall fehlen dürfen die klassische Jeans, am besten im angesaten Skinny oder Boyfriend Style. Generell liegen einfarbige Hosen im Trend und sind ideal kombinierbar. Auch der ein oder andere Rock, zum Beispiel ein knielanger Bleistiftrock, ein kürzerer Jeansrock und ein Maxirock sollten im Kleiderschrank zu finden sein. Blusen aller Art, einfarbig oder gemustert, tailliert oder weit geschnitten, sind ein absolutes Muss. Für die kommende Herbstsaison sind Jeansjacken die perfekte Übergangslösung. Auch immer richtig liegt man mit Blazern, elegant, aber nicht übertrieben. Für die kälteren Tage sind Strumpfhose und/oder Leggins unentbehrlich. Hier kann auch ruhig Mut zur Farbe gezeigt werden. Generell gilt: Im Herbst und Winter sind sanfte, gedeckte Farbtöne empfehlenswert während man im Frühling und vor allem Sommer ruhig auch mal tiefer in den Farbtopf greifen kann.

Vero Moda Strickjacke white aspargus

Selected Femme DODA Sweatshirt plum wine

Object IRENA Leggins black

Pier One Stiefelette black

Die ideale Kombination – Das richtige für jeden Typ

Die Kombination macht´s. Das ist auch beim Casual-Chic Look nicht anders. Gut ist, was bequem ist und nicht nach übertrieben viel Styling aussieht. Die Bluejeans kann sowohl mit eleganter Bluse als auch mit weitem T-Shirt kombiniert werden, zu einfarbigen Hosen passen gemusterte Oberteile. Sehr große Frauen können mit Maxiröcken ihre langen Beine betonen, kleinere hingegen können mit Skinny-Hosen und Absatzschuhen ein paar Zentimeter dazu schummeln. Wichtig ist es auch, ein wenig auf seinen persönlichen Farbton zu achten. Während hellhäutigen, blassen Frauen fühle Farben wie blau, silber oder auch grau stehen, liegen Brünette mit warmen Tönen wie gold, rostrot oder Erdfarben richtig. Die passenden Accesoirs können jeden Look noch weiter aufpeppen. Schals oder tücher runden jedes Outfit ab, Schmuck – egal ob Ohrringe, Armreifen oder Ketten – setzen individuelle Highlights. Prinzipiell sind der Fantasie und Kreativität beim Causal-Chic keinerlei Grenzen gesetzt, so lange man sich an das Stichwort “leger” hält.

Amy Gee Strickjacke dunkelgrau

Wildfox GREY WOLF TShirt print weiß

Superdry Maxirock grey

Vagabond CATALINA High Heel Stiefelette grau

Die wichtigsten Styling-Tipps

Foto von flickr: clothedmuch (CC)
Foto von flickr: clothedmuch (CC)

Wie schon bei der Kleiderauswahl gilt auch beim Make-Up: Weniger ist mehr! Zum Casual-Chic passt ein natürliches Make-Up, welches bestimmte Partien betont, aber nicht übertrieben oder gar aufgesetzt wirkt. Eine neutrale Grundierung für einen glatten Teint, kräftig Maskara und Kajal für einen verführerischen Augenaufschlag und ein leichter Schimmer auf den Lippen sind alles, was man für ein legeres aber trotzdem schickes Aussehen braucht. In Punkto Frisur steht ebenfalls Natürlichkeit im Fokus. Lange Mähnen können entweder offen getragen werden oder klassisch als Pferdeschwanz oder Dutt getragen werden. Bei kurzen Haaren kommt es auf das richtige Sytling an. Wichtig ist, dass die Haare gepflegt aussehen.

Wer sich an diese wenigen Grundsätze hält, liegt mit dem Casual-Chic Look voll im Trend. Schlichte Basiscs werden mit einigen Highlights kombiniert, das Styling ist individuell aber legere. Dann kann eigentlich nichts mehr schiefgehen.

Add Comment

Click here to post a comment

404 Seite nicht gefunden

404

Ups, die Seite Existiert leider nicht