Allgemein Brands Modetrends

Minimalistisch und clean – Der Look dieses Herbsts

Bei minimalistischer Mode ist weniger mehr und sie stellt das Gegenstück zu dem Bauhaus-Design dar. Sie macht sich durch clean chic, klare schlichte Schnitte und edle Materialien aus. Derzeit prägen renommierte Designer wie Calvin Klein, Stella McCartney und Alexander Wang mit ihren Kollektionen die aktuellsten Trends. Die drei Designer haben ein gemeinsame Vorliebe: ein schörkelloses Design, weniger bedeutet mehr. Minimalistische Mode ist im Trend.

Tiger of Sweden TIFFNEY Blazer weiß

Sandwich MILANO TShirt basic dark blue

mint&berry Lederrock black

Eden High Heel Pumps nude

Was macht den Stil aus?

Foto von Primark
Foto von Primark

Der Modetrend verwendet puristische Weißtöne, kühles Grau und weiche Pastelltöne zusammen mit klaren Schnitten und hebt sich insbesondere durch seine Konzentration auf das Wesentliche hervor. Ob Hosen, Kleider, Röcker oder Jacken, bei jedem Kleidungsstück ist weniger mehr. Aufgrund dessen werden hauptsächlich hochwertige Materialien wie Seide, Cashmere und Chiffon verwendet.

Kräftige Muster und knallige Farben wird man bei minimalistischer Mode keineswegs vorfinden, denn es sind die Schnitte die hohe Bedeutung genießen. Das deutsche Luxuslabel Jil Sander gilt als eines der Vorreiter des Trends, da es Minimalismus und Purismus vertritt und mit gedeckten Farben sowie auffälligen Schnitten die Modewelt immer wieder aufs Neue überzeugen kann. Der Mimimalismus-Look hat oft eine etwas kühlere Ausstrahlung, bleibt aber dennoch immer sehr sexy und elegant. Viele der Kleidungsstücke sind körperbetont und bringen somit die Figur fantastische zum Vorschein. Die beliebtesten Farben sind Schwarz und Weiß, aber auch seidige Grautöne und Pastellfarben genießen hohe Popularität.

Won Hundred FIRST Kurzmantel beige

Minimum TANNAH Bluse nude

Zalando Collection Stoffhose black

Pieces VIKI Shopping Bag black

Raffinierte Schnitte und schlichte Farben

Auch wenn es weniger ist mehr heißt, kommt es ebenfalls auf kleine Details an:
• runde, voluminöse Schulterpartien
• kurze, kastige Shirts
• Long-Westen
• Tulpenröcke
• zarte Seiden-Tops mit Spaghetti-Trägern
• große und weite Mäntel für den Winter
• wichtige Materialien: steife Baumwolle, grober Strick, glänzender Satin und Neopren

Minimalistische Mode wird niemals langweilig oder eintönig, denn unifarbene Outfits erzeugen durch körperanliegende Schnitte eine feminine Figur, die extravagant und erfrischend modern erscheint. Mit einem schmalem Gürter kann die die Taille betont werden während Marlenehosen mit weiten Beinen weiblich wirken und Volants feminine Akzente setzen. Mit den geeigneten Accessoires wird das Outfit schließlich abgerundet.  Jedoch sollten diese eher so wenig wie möglich eingesetzt werden. Zu einem minimalistischen Look passen beispielsweise nudefarbene Pumps, weiße Clutches und silberner Schmuck. Trends der Saison sind vor allem Blazer, Etuikleider und Marlenehosen und Chinopants in nudefarbenem, hellgrauen oder pastelligem Flieder. Den eigenen und unverwechselbaren Look kann man je nach Vorlieben und Geschmack erstellen, die minimalistische Mode lässt keine Lücken offen.

Zalando Collection Trenchcoat grau

Swing Blazer black

Joop! Etuikleid beige

Taupage Ankle Boot lava

Foto von flickr: clothedmuch (CC)
Foto von flickr: clothedmuch (CC)

Welche Labels und Designer stehen stellvertretend für den Style?

Jil Sanders

Jil Sanders ist eine deutsche Modedesigernin aus Hamburg und ist seit den 1980er Jahren für ihre klar und schlichte, aber auch extravagante und elegante Damenmode bekannt. Sie verzichtet auf unnötige Details und konzentriert sich auf körperbetonte Kleidungsstücke wie geschnittene Hosenanzüge, schlichte Trenchcoats oder helle Mantel und eine simple weiße Bluse. Die Marke wird von den Farben schwarz, grau, weiß, beige, braun und dunkelblau beherrscht.

Christian Westphal

Ein dänischer Designer dessen Kollektionen sich durch minimalistische, markante Silhouetten und akzentuierende Farben ausmacht. In der Herbst- und Winterkollektionen 2012/13 hat der Designer seinen Schwerpunkt bei seinen Design auf die Textur und Lichtreflexe gelegt. Auch die Farbtöne der Kollektion spiegeln den Minimalismus wider: Schwarz, Blau, Beige und Gelb.

weitere Designer/Label:
Vladimir Karaleev, Céline (Designerin: Phoebe Philo)

Titelfoto von flickr: clothedmuch (CC)

404 Seite nicht gefunden

404

Ups, die Seite Existiert leider nicht