Allgemein Brands Shopping

Mode aus München – Das sind die heißesten Shopping-Tipps

München gilt nicht umsonst als eine der Modehauptstädte in Deutschland. Neben Düsseldorf und natürlich Berlin sind hier einige trendige und junge Labels zu Hause. Ein paar dieser Marken sollen im Folgenden näher vorgestellt werden und natürlich dürfen auch die besten Shopping-Adressen in München nicht fehlen.

Welches sind die bekannten und die aufstrebenden Labels?

Wenn man nach den Modemarken in Bayerns Hauptstadt googelt, stößt man auf einige Namen, die allen Fashionbegeisterten geläufig sein dürften. Doch weil sie teilweise noch sehr jung sind, können noch nicht alle davon gehört haben. Die Suchergebnisse sind eindeutig:

  • Purefemme
  • Nina Athanasiou
  • Schiffhauer Munich
  • Perseiden

sind die aufstrebenden und bekanntesten Labels in München.

New York Shopping

Die Labels im Detail

Bei der Marke Purefemme handelt es sich um eine Marke nur für Damen, was sich aus dem Namen eigentlich schon erschließt. Die Mode von Purefemme ist feminin und elegant. Helle und weiche Farben überwiegen und die leichten Stoffe schmiegen sich sanft an den Körper. Die Designerin ist die 38-jährige Tina-Madeleine Zähringer, die aus Leidenschaft zur Modedesignerin wurde.

Das Label von Nina Athanasiou wurde im Jahr 2008 gegründet und liefert eher etwas für wagemutige Frauen und Männer. Hier werden Fashion Styles munter miteinander gemixt, da kommt schon mal Retro mit futuristischen Elementen daher und auch bei den Materialien findet man Kreuzungen, die auf den ersten Blick seltsam wirken mögen, aber bei genauerer Betrachtung einfach nur innovativ, frech und schick sind.

Seit 2010 existiert Schiffhauer Munich mit seiner Linie für moderne Business-Mode. Die Kollektion ist sehr breit gefächert und bietet von Hosen über Jacken auch Strickwaren, Twin Sets und andere Kleidungsstücke an. Beim Design ist man sehr darauf bedacht, tragbare Mode zu gestalten. Bei aller Zurückhaltung sind aber auch gerade bei den bedruckten Shirts einige spannende Motive dabei.

Ebenfalls recht neu in der Szene sind die Modemacherinnen Cornelia Schmid-Heizer und Rebecca Waibel, die unter ihrem Label Perseiden vor allem elegante Abendgarderobe schneidern. Die Mode ist nur in einem Online Shop erhältlich, was ihr einen besonders exklusiven Touch verleiht. Neben Abendkleidern ist auch eine ausgewählte Kollektion von Brautmode erhältlich.

Wo kauft man in München?

Foto von flickr: Denis McLaughlin (CC)
Foto von flickr: Denis McLaughlin (CC)

Die meisten der vorgestellten Labels unterhalten eigene Shops, in denen man dann die Kreationen anprobieren und natürlich auch gleich mitnehmen kann. Die Ausnahme bildet Perseiden, die ihren Online Shop haben. Wer weiß, vielleicht werden sie auch gelegentlich wieder für kurze Zeit einen Laden öffnen, wie sie dies auch 2011 schon einmal für einige Tage getan hatten. Eine weitere Top-Adresse für Designer Mode in München ist die Boutique Zusann am Wiener Platz. Das Ladengeschäft besteht schon seit über 100 Jahren und seit 2008 werden dort die Stücke der angesagtesten Modemacher aus aller Welt angeboten. D.K.N.Y. und My Herzallerliebst sind dort ebenso vertreten wie Stella McCartney oder Calvin Klein.

Etwas traditioneller geht es zu im Haus von Lodenfrey. Die Auswahl an Designermarken ist hier noch größter, jedoch werden hier auch Maßanzüge geschneidert. Bei Lodenfrey legt man größten Wert auf hervorragende Verarbeitung und ein breit gefächertes Angebot. Das Geschäft ist auch eine der Top-Adressen, wenn es um die Wahl des nächsten Wiesn-Dirndels geht. Eine so tolle Auswahl findet man sogar in München nur selten. Natürlich bekommen auch Männer dort alles, was einen Wiesn-Burschen so richtig stylish macht. Aber nicht nur während des Oktoberfests werden in Bayern Trachten getragen und aus diesem Grund ist die Abteilung für Trachten dort sehr umfangreich. Lodenfrey unterhält außerdem auch noch eine Abteilung für moderne Wohnaccessoires.

Add Comment

Click here to post a comment

404 Seite nicht gefunden

404

Ups, die Seite Existiert leider nicht