Brands Modetrends Trends

Pastelltöne – Die Trendfarben für den Herbst 2014

Valentino, Boss, Chloe und Chanel haben es auf ihren Modenschauen gezeigt – der Herbst 2014 wird pastellig. Wie auch schon in der Frühjahrs-und Sommermode sind die zarten Farbtöne weiterhin absoluter Trend. Die beliebtesten Pastelltöne sind im Moment: blasses Rosa, Mint, Eisblau, Apricot, Koralle, alle Beigetöne und helle Brauntöne.

ONLY FEWL EAGLE Blusenkleid rose smoke

mint&berry Cocktailkleid / festliches Kleid floral print silver ash tulips

Dorothy Perkins Freizeitkleid nude

mbyM GLACE Freizeitkleid sunny lime

Zu welchem Haut-und Haartyp passen die Pastellfarben?

Die Pastellfarben passen eigentlich zu jedem Hauttyp und jeder Haarfarbe. Frau sollte aber darauf achten, dass sie nicht zu farblos wirkt. Das kann leicht passieren, wenn das Outfit von Kopf bis Fuß pastellig ist. Besonders Frauen vom Wintertyp und vom Frühlingstyp mit zarter heller Haut müssen bei Pastellfarben etwas vorsichtig sein, weil sie damit schnell unscheinbar und blass wirken.

Allerdings gibt es auch hier Ausnahmen. Dem Wintertyp mit seiner leicht bläulichen Hautfarbe und den kühlen Augen steht zum Beispiel Eisblau fantastisch, der Frühlingstyp mit seinem rosigen Hautton kommt super mit warmen Pastell-Nuancen wie Apricot, Gold-Beige und zartem Türkis zurecht. Diese Farbtöne lassen seinen hellen Teint richtig strahlen. Sommer- und Herbsttyp können in sämtlichen Pastellfarben schwelgen, ihnen stehen sie alle.

Gsus sindustries JAMIE TShirt print pearl

Gerry Weber Blazer grün/braun

Noa Noa Top basil

Sass & Bide Blazer shell pink

Wie lassen sich Pastelltöne am besten kombinieren?

Foto von COS via Facebook

Es kann manchmal sehr elegant aussehen, wenn man sich bei der gesamten Garderobe auf eine einzige Pastellfarbe oder auf Abstufungen einer Farbe beschränkt. Aber eigentlich wirken Pastellfarben am besten mit kräftigen Farben gemixt. Die großen Modeschöpfer haben für die Herbst/Wintersaison jedenfalls kräftig in den Farbtopf gegriffen und kombinieren ihre Pastelltöne mit kräftigem Rot, knalligem Blau und Violet. Besonders Rot in allen Variationen ist eine weitere Trendfarbe für den Herbst.

Donna Karan, Versace oder Kenzo aber auch Guido Maria Kretzschmar zeigen bei den Herbstmodeschauen ein strahlendes Feuerrot mit dem Namen “ Aurora Red” bei Kleidern, Pullovern und Mänteln. Dieses Rot lässt sich wunderbar zu dem neuen blassen Rosa-Ton mit dem poetischen Namen “Mauve Mist” oder mit Orange kombinieren. Wer es weniger knallig liebt, kann mit dunkleren Ochsenblut-Rot oder Weinrot punkten. Kräftiges Dunkelblau passt sehr gut zu Eisblau, Mint und zu den kalten Rosatönen. Violet bildet mit Rosa oder Fliedertönen eine sehr schöne Kombination. Natürlich passen Pastelltöne auch zu den modernen metallischen Grautönen, zu Schlamm-Farben, Khaki, Weiß und Schwarz.

Anna Field Schnürer yellow

Zign Pumps mint

Zign Schnürer carne

Neosens CAYETANA Sandale albufera

Beispiel-Outfits für den Herbst

Foto von Topshop via Facebook
Foto von Topshop via Facebook

Herbst und Winter sind die beiden Jahreszeiten, die für den Lagenlook besonders geeignet sind und auch die modischen Pastellfarben sind wie geschaffen für das Übereinander verschiedener Kleidungsstücke. Wer viele unterschiedliche kräftige Farben übereinander trägt, kann leicht übertrieben kunterbunt aussehen. Viel schöner ist ein Farb-und Materialmix in Pastell.

Ein rosa Shirt, eine lila Seidenbluse mit Kragen und Manschetten, darüber ein grob gestrickter langer Pullover in Flieder zu einem hellgrauen Rock, dicken grauen Strumpfhosen oder Leggings sieht zum Beispiel bestimmt flott aus.

Ein Bussines-taugliches Outfit wäre zum Beispiel ein flammend roter Strickpullover zum burgunderrotem Shift-Rock, schwarzen Strumpfhosen und schwarzen Pumps. Zart aber trotzdem nicht zu süß würde eine blassrosa oder eisblaue Strickjacke zu einem langen Blümchen-Rock mit Spitze passen, wenn die Farbe des Oberteils im Rock wieder aufgenommen wird. Dazu passen sehr gut helle Wildleder-Boots.

Titelfoto von COS via Facebook

404 Seite nicht gefunden

404

Ups, die Seite Existiert leider nicht