Möbel Trends

Schlafen wie Gott in Frankreich: Bettwäsche für den gehobenen Anspruch

wake upEin erholsamer Schlaf ist wichtig für die Gesundheit und fürs Wohlbefinden. Entscheidend für schöne Träume und einen guten Schlaf sind aber nicht nur Lattenrost und Matratze, auf denen wir liegen und ruhen, sondern auch die Bettwaren und die Bettwäsche, in der wir schlafen. Günstige Bettwäsche vom Discounter bietet nicht unbedingt immer das, was Körper und Geist für eine erholsame Auszeit brauchen. Denn oftmals sind diese vermeintlichen Schnäppchen aus wenig hautfreundlichen Stoffen gefertigt und nicht sehr atmungsaktiv.

Aber gerade das ist unter anderem wichtig für einen ruhigen, sicheren, angenehmen und gesunden Schlaf. Bettwäsche sollte ähnlich wie die Kleidung, die wir auf der Haut tragen, mit Bedacht ausgewählt werden.

Worauf kommt es bei der Bettwäsche an?

Entscheidend für einen guten Schlaf sind natürlich auch die Bettdecke und das Kissen. Mit der Bettwäsche kommt der Körper jedoch direkt in Berührung, deshalb hilft auch die beste Bettdecke nichts, wenn die Hülle nicht auf die individuellen Bedürfnisse passt. Wie bei so vielen Dingen im Leben spielen bei der Auswahl der richtigen Bettwäsche erst einmal die persönlichen Empfindungen eine ganz entscheidende Rolle.

bedroom interiorDer eine mag es lieber mollig-weich, der andere schlicht und kühl. Bettwäsche sollte daher unbedingt typgerecht ausgewählt werden. Unabhängig davon spielt bei der Wahl der richtigen Bettwäsche natürlich auch die jeweilige Jahreszeit eine wichtige Rolle. Generell gilt, dass im Sommer leichte, aber besonders saugfähige Baumwolle einen angenehmen Schlaf sichert; im Winter es hingegen gerne kuschelig-wärmer, zum Beispiel mit Flanell-Bettwäsche, sein darf. Egal ob in warmen oder kalten Nächten: Bettwäsche sollte immer hautsympathisch und atmungsaktiv sein.

Gütesiegel wie zum Beispiel „Textiles Vertrauen“ und Überprüfungen von Öko-Tex zeichnen gute Bettwäsche aus. Bettwäsche, die diese beiden Kriterien erfüllen, gibt es unter anderem im Shop von Estella (http://www.estella-shop.de/Bettwaesche). Hier werden hochwertige Materialien verarbeitet, die einen angenehmen Schlaf garantieren, und die pflegeleicht sind und somit auch nach häufigem Waschen nichts von ihrer Qualität verlieren.

Worin unterscheiden sich die verschiedenen Arten von Bettwäsche?

Im Bereich der Bettwäsche gibt es eine Vielzahl an Materialien. Diese fühlen sich auf der Haut ganz unterschiedlich an. Einige sind angenehm kühl, zart und leicht; andere wiederum sind wärmend, weich und extrem anschmiegsam. Beliebte Stoffarten für Bettwäsche sowie für Bettlaken und Spannbetttücher sind zum Beispiel:

Satin
Fein-Jersey
Mako-Satin
Flanell
Feinbiber
Frottee
Zwirn-Jersey

Gerade die Jersey-Arten haben viele Vorteile, denn Jersey ist weich, elastisch, geschmeidig und klimaregulierend. Die Bettwäsche ist äußerst pflegeleicht und bügelfrei. Sie eignet sich besonders für den Sommer, kann jedoch auch ganzjährig eingesetzt werden. Interlock-Jersey ist dabei jedoch dicker und wärmer als Single-Jersey und ist in kalten Nächten ein gutes Material zum wohligen Reinkuscheln.

Wer es gerne noch molliger und wärmer mag: Flanell schützt besonders gut vor der kalten Nachtluft im Herbst und Winter. Flanell kann aus einer angerauten Wolle oder aus Fasern wie Baumwolle und Mikrofaser bestehen; dann handelt es sich um Biber.

Das Auge schläft mit…

Und noch ein Tipp zum Schluss: Wer für schöne Träume und einen erholsamen Schlaf alles geben möchte, der sollte bei der Wahl seiner Bettwäsche nicht nur auf das Material, sondern auch auf die Optik achten. Denn fürs Wohlbefinden ist es viel besser, abends in wunderschöne Bettwäsche zu steigen und morgens in dieser aufzuwachen, als in langweiliger und optisch wenig ansprechender Wäsche zu ruhen. Wenn es in der Küche immer so schön heißt „Das Auge isst mit“, dann lässt sich dieser Satz ebenso aufs Schlafzimmer zuschneiden. Das Auge schläft schließlich auch mit…

404 Seite nicht gefunden

404

Ups, die Seite Existiert leider nicht