Allgemein Modetrends

Strand-Frisuren – Haarstyling-Tipps für den perfekten Beach-Look

Das wichtigste Accessoire einer Frau ist das Haar. Darum sollte es auch am Strand immer gut und gestylt aussehen. Was es aber vor allem sein sollte, es soll windfest sein. Dafür gibt es die tollen Trendstylings für die Beachparty oder einfach nur für den Strandaufenthalt. Flechtzöpfe oder auch freche Pferdeschwänze sind der Hingucker am Strand in diesem Jahr. Zumindest was die langen Haare anbelangt. Für die kurzen peppigen Schnitte gibt es beispielsweise Haartücher, damit darf Frau überaus kreativ sein. Auch ein mega Highlight und ganz besonders pflegeleicht ist der Wet-Look. Um diesen Look wieder aufzufrischen, genügt schon ein eleganter SprVintage beauty enjoying the beachung in die Wellen des Meeres oder des Sees.

Das Kopftuch erlebt ein Comeback

Mit dem Kopftuch hat man zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Man verteilt eine pflegende Haarcreme oder ein Haaröl mit den Fingerspitzen im Haar und bindet das Tuch um die Stirn, das dann im Nacken zu einem Knoten gebunden wird. Durch die Pflege bekommt das Haar einen optimalen Schutz gegen Sonne und Salzwasser und zum anderen sieht man immer gut gestylt aus. Einen ganz besonderen Pepp bekommt das Ganze, wenn man das Tuch nur mit einem Haarreif trägt und einen Strohhut aufsetzt. Dann können die Enden im Wind flattern und die Strohhüte sind in diesem Sommer absolut angesagt. Neugierige Blicke sind mit diesem Style jeder Frau sicher. Haarreifen, Spangen und Haarbänder sind in diesem Sommer ein „must have“ am Strand.

Ein Pferdeschwanz, der immer ankommt

Ein immerwährendes Accessoire ist der Pferdeschwanz, ob streng oben am Kopf getragen oder nur leicht undone im Nacken fixiert, er sieht immer gut aus und kommt nie aus der Mode. Seitlich getragen sieht er genauso gut aus und stört auch nicht beim Sonnenbaden auf der Liege. Aber auch hier gilt, Pflege ist alles zum Schutz gegen die Summertime (Magdalena)Sonne. Ein pflegendes Spray sollte immer auf das Haar aufgetragen werden und nach jedem Bad im Meer erneuert werden, oder beim Sonnenbaden mindestens alle drei Stunden, damit das Haar vor den UV Strahlen geschützt ist.

Offen ist sexy

Trägt man das Haar offen, ist es natürlich ein sexy Anblick, wenn die Haare im Wind flattern und die Pracht sich um die Schultern legt. Das Gefühl, wenn der Wind durch die Haare streicht ist natürlich unbeschreiblich. Aber auch hier ist die Pflege das A & O, damit die Haare nicht austrocknen und spröde werden. Für einen schönen Glanz im Sonnenlicht sorgen diverse Cremes oder Öle, die das Haar schützen.

Hochgesteckt ein Hingucker

Eine sehr elegante Variante ist die Hochsteckfrisur. Entweder man dreht die einzelnen Strähnen und steckt diese dann mit kleinen Klammern am Kopf fest oder man flechtet sich kleine lockere Zöpfe, die dann leicht am Kopf festgesteckt werden. Einzelne kürzere Strähnen können gerne dazwischen rausgucken. Das hat einen ganz besonderen Look und wirkt nicht so streng.

Gretel Zöpfe in allen Variationen

Viele kennen sie noch aus ihrer Kindheit, die Zöpfe. Sie sehen locker geflochten, wenn der Flechtansatz etwas tiefer gehalten wird, sehr feminin aus. Auch der Bauernzopf ist in diesem Sommer wie alle Flechtfrisuren ausgesprochen Hip. Der Fantasie sind, was diese Frisuren anbelangt, keine Grenzen gesetzt. Der geflochtene Seiten-Nackenschwanz ist ebenfalls eine sehr feminine Version. Einfach die Haare über die Schulter seitlich nach vorne flechten und auch hier den Flechtansatz etwas tiefer halten. Fertig ist die trendige Strandfrisur.

Jack Wolfskin PAW HEADGEAR Kopftuch night blue

Sterntaler ALLROUNDER Kopftuch aqua

Salomon XT BANDANA II Kopftuch türkis

Oilily ALICE Kopftuch white

Add Comment

Click here to post a comment

404 Seite nicht gefunden

404

Ups, die Seite Existiert leider nicht