Allgemein Shopping

Vintage-Shopping-Guide Berlin: Inspirierende Retro-Looks ohne Ende

Spätestens seit der Fashion-Week wird Belin als Modehauptstadt bezeichnet. Doch nicht nur die aktuellsten Trends sind hier beheimatet, sondern auch eine vielfältige Auswahl an Vintage-Stores, zu deren Hauptsortiment Retromode und Accessoires aus vergangenen Zeiten gehören. Auch für internationale Gäste der Stadt bietet eine Vintage-Shopping-Tour durch die Hauptstadt eine gelungene Abwechslung mit Nostalgiefaktor. Jeder der einzelnen Vintage-Stores hat eine eigene Geschichte. Diese fängt bei der Entstehung des Geschäftes an, geht über das Zustandekommen des Sortiments und über die Ladeneinrichtung hinaus und endet bei zusätzlichen Highlights, wie beispielsweise einem im Shop integrierten Café.

castawayvintage (CC)

Shopping mit Genußfaktor

Ein sehr beliebter Shop für Vintage- und Secondhand-Kleidung ist der Store Sing Blackbird. Hier findet man Kleidungsstücke der erwähnten Kategorien aus den 70er, 80er und 90er Jahren. In dem Store ist ein plauschiges Retro-chic Café integriert, in dem gelegentlich Filmvorstellungen zu sehen sind, die man bei hausgemachtem Kuchen und Kaffee aus frisch gerösteten Bohnen genießen kann. Eine weitere Besonderheit ist der Flohmarkt, der einmal monatlich stattfindet, sowie ein veganer Brunch, der jedes Wochenende stattfindet. Im Store werden limitierte Kunstmagazine und Bücher zum Verkauf angeboten. Die Innenausstattung des Sing Blackbird ist überwältigend und ein Besuch auf jeden Fall lohnenswert. Der Laden befindet sich in der Sanderstraße 11, 12047 Berlin

Kleidung zum Kilopreis

Der zweite Platz des Rankings ist das Colours. Mit einer Fläche von über 1000 Quadratmetern, gehört es zu den größten Vintage-Stores in Berlin. Der größte Bereich dieser Fläche beinhaltet Secondhand Ware. Egal, was die Vintageliebhaber suchen – hier werden sie fündig. In dem Shop befinden sich über 30.000 Teile, sortiert nach Kategorie und Farbe. Die preisintensiveren und speziellen Stücke, findet man im Vorderbereich des Shops. Doch die Vintagefans dürften mehr Interesse an dem hinteren Ladenbereich haben. Hier kann man Kleidung zum Kilopreis kaufen. Wenn man also in Kauflaune ist, sollte das Colours die erste Adresse sein. Während der Happy-Hour, die Dienstags von 11-15 Uhr stattfindet, gibt es 30% Rabatt auf die gekaufte Kleidung. Das Colours befindet sich in der Bergmannstraße 102, 10961 Berlin

Foto von flickr: stevendepolo (CC)
Foto von flickr: stevendepolo (CC)

Retro-Fashion in mehreren Stores

Platz drei des Rankings ist Pauls Boutique. Der bekannte Vintage-Store umfasst vier verschiedene Gebäude. Es gibt eine Streetwear-Abteilung, ein Laden mit Designerware und einen weiteren Laden in Mitte mit einer Mischung aus klassischer Mode und Vintagemode. Der Streetwaer-Shop wird von Szenekundigen nur “The Mothership” genannt. Die Wände und Regale sind gefüllt mit Spielzeugrobotern und Star-Wars-Figuren, die jedoch nicht verkäuflich sind. Für Liebhaber von Vintage-Sneakers, gebrauchtem Denim, T-Shirts und Jacken, ist der Store ein Paradies. Die Stores befinden sich in der Oderbergerstraße 45-47 sowie in der Torstraße 76

Vintage und Designerware

Foto von flickr: biondino (CC)
Foto von flickr: biondino (CC)

Es folgt das Made in Berlin auf Platz vier. Made in Berlin Stores haben einen ganz eigenen Charakter, den man am Publikum erkennt. Man würde die Besucher vorwiegend als Hipster bezeichnen, die nach verborgenen, modischen Schmuckstücken suchen. Beide Stores sind ziemlich stylisch, mit klassisch gekleideten Schaufensterpuppen, sorgfältig ausgewählten Stücken und einer Auswahl an neuen Designerklamotten. Die umfangreiche Schuhabteilung ist einen Besuch wert und auch das breite Angebot an 80er Jahre Klamotten, kann sich sehen lassen. Doch man sollte nicht davon ausgehen, dort ein Schnäppchen zu machen. Die Preislage ist etwas angehoben. Jeden Dienstag zur Happy Hour zwischen 12 und 15 Uhr gibt es 20% Rabatt. Die Stores befinden sich in der Neuer Schönhauser Straße 19 sowie in der Friedrichstraße 19

Foto von flickr: castawayvintage (CC)

Add Comment

Click here to post a comment

404 Seite nicht gefunden

404

Ups, die Seite Existiert leider nicht